Teebaumöl gegen Mundgeruch

Die Verwendung von Teebaumöl bei schlechtem Atem kann helfen, das Problem zu lindern. Teebaumöl wird aus den Teebaumblättern gewonnen. Teebaumöl für Mundgeruch ist sehr nützlich, da es antiseptische Verbindungen enthält, die es zu einem starken Desinfektionsmittel machen. Mundgeruch ist ein häufiges Problem bei Erwachsenen. Fast jeder hat an manchen Stellen in seinem Leben schlechten Atem erlebt. Es gibt eine Reihe von Ursachen für schlechten Atem, aber die häufigste von allen sind die geruchsverursachenden Bakterien, die in unserem Mund leben. Alkoholische Getränke, rohe Zwiebeln und Knoblauch, Zahn- und Zahnfleischerkrankungen sowie schlechte Mund- und Zahnhygiene spielen eine große Rolle bei der Geruchsbildung in Ihrem Mund.

Um den frisch riechenden Atem aufrechtzuerhalten, muss man in erster Linie die richtige Mund- und Zahnhygiene praktizieren. Das Putzen von Zähnen und Zunge am Morgen, Abend und jedes Mal nach dem Essen kann die Wahrscheinlichkeit von Plaque in den Zähnen verringern, was zu Mundgeruch führen kann. Zahnseide ist auch eine hervorragende Möglichkeit, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten. Es gibt auch mehrere Hausmittel gegen Mundgeruch, wie das Gurgeln von lauwarmem Wasser mit Salz, Backpulver oder Saft einer halben Zitrone vor dem Schlafengehen kann Mundgeruch helfen.

Geschichte von Teebaumöl

Teebaumöl hat eine lange Geschichte des medizinischen Gebrauchs. Mehrere Forschungen haben herausgefunden, dass dieses spezielle Kraut seit Jahrtausenden von den Ureinwohnern verwendet wird, und mehrere Geschichten über eine magische Lagune, in der die Teebaumblätter gefallen und gesammelt wurden, wurden erzählt.

Nun, wissenschaftlich bekannt als Melaleuca alternifolia, soll das Teebaumöl aus Australien stammen, wo es als einheimisches australisches Kraut bezeichnet wird, das über bemerkenswerte Heilwirkungen verfügt. Es wächst auch im nördlichen New South Wales, und das Öl, das für einige medizinische Zwecke verwendet wird, stammt eigentlich aus den Zellen der Teebaumblätter. Das Öl wird seit langem für die Chirurgie, Hautpflege und Zahnpflege verwendet.

Teebaumöl in Zahnpasta

Apropos Zahnpflege, das Teebaumöl gilt als wirksam bei der Behandlung von Mundgeruch. Kein Wunder also, dass heute Tausende von Zahnpasten und oralen Produkten mit dem Teebaumöl darauf formuliert sind. Das Öl wird sogar in einigen Mundwasserspülungen angewendet und in einigen Lösungen gemischt, um Mundgeruch zu beseitigen.

Teebaumöl für schlechten Atem wird aus guten Gründen angeboten. In erster Linie ist das Teebaumöl für Mundgeruch antimykotisch und antiseptisch, dass es Bakterien und Pilze abtöten kann, die im Mund gedeihen, durch Lebensmittelpartikel, die ungewaschen bleiben. Es ist seine antiseptische Eigenschaft, die Teebaumöl für schlechte Atmung zu einem starken Desinfektionsmittel macht.

Teebaumöl bei Zahnfleisch-Infektionen

Abgesehen davon, dass Teebaumöl für schlechten Atem nachweislich antibiotische Eigenschaften hat, die helfen können, Infektionen im Zahnfleisch zu heilen. Sie sollen bei der Behandlung von schwerer chronischer Gingivitis und Zahnfleischbluten nützlich sein, da sie tief in die Haut eindringen und es der Haut ermöglichen, zu heilen und ihren ursprünglichen Zustand wiederherzustellen. Dies ist vielleicht einer der besten Gründe, warum die meisten Zahnärzte ihren Patienten heute empfehlen, Zahnpasta zu verwenden, die Teebaumöl gegen Mundgeruch enthält.

Zahlreiche Studien haben auch gezeigt, dass Teebaumöl für schlechten Atem sehr sicher ist. Als Beleg dafür dient die Tatsache, dass das Öl ein 100%iges Naturprodukt ist. Es wird vollständig aus einer erneuerbaren natürlichen Ressource gewonnen und ist somit ein umweltfreundliches Produkt. Es ist auch erwähnenswert, dass das Teebaumöl für schlechten Atem von Teebäumen stammt, die akribisch gezüchtet werden, um sicherzustellen, dass die natürliche Umgebung, in der sie überleben, intakt und ungestört ist.

Es gibt jedoch bestimmte Fälle von ungünstigen Auswirkungen von Teebaumöl bei schlechtem Atem. Einige haben festgestellt, dass Teebaumöl den Mundgeruch nicht vollständig beseitigen kann. Einige Formen von Allergien können sogar auftreten, aber ihre Häufigkeit ist im Vergleich zu den synthetischen Produkten auf dem Markt enorm gering.

wichtiger Hinweis

Bevor Sie ein Teebaumöl bei Mundgeruch verwenden, sollten Sie zuerst Ihren Zahnarzt aufsuchen.