Mentholöl

Menthol ist eine Substanz, die natürlich in Pfefferminzpflanzen vorkommt und Mentholöl bezieht sich auf ein Kräuterelixier, das aus derselben Pflanze gewonnen wird. Der botanische Name des Mentholöls lautet Mentha Piperita” und wird im Wesentlichen durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Das Öl zeichnet sich durch einen starken, aber süßen Duft nach Pfefferminze aus. Aufgrund des starken Minzaromas, das er trägt, wird er am häufigsten für therapeutische Zwecke verwendet.

Menthol Öl-Industrie boomt in diesen Tagen, da es populär in der Körperpflege-Produkte wie Lippenbalsam, Feuchtigkeitscremes, Adstringens, Bad-Produkte etc. verwendet wird. Menthol Öl-Hersteller grundsätzlich Ziel der Körperpflege und Kosmetik-Industrie für ihr Geschäft. Auch die Pharmakonzerne suchen Mentholöl in reiner Form als unverzichtbaren Bestandteil für die Anwendung in der Hautpflege sowie in Zahnpflegeprodukten. So sind auch Pharmaunternehmen ein wichtiges Ziel für Mentholöllieferanten.

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Mentholöl machen es auch im täglichen Leben zu einem begehrten Gebrauchsgegenstand. Übrigens ist die Stimulation der Kälterezeptoren der Haut die wichtigste Eigenschaft des Mentholöls, die es zu einem so nützlichen Produkt macht. Jedes Mal, wenn es eingeatmet oder auf die Haut aufgetragen wird, erzeugt es ein extrem kühlendes Gefühl. Es ist zwar nicht so, dass es die Temperatur der Haut verändert, aber es erzeugt tatsächlich nur ein”Gefühl” der Temperaturänderung auf der Haut. Die beruhigende und erfrischende Tendenz des Mentholöls hilft sehr bei der Beseitigung von Übelkeit, besonders während der Schwangerschaft. Die morgendliche Übelkeit während der Schwangerschaft kann gut mit Mentholöl behandelt werden, allerdings sollte die Anwendung nur unter Anleitung eines qualifizierten Arztes erfolgen. Abgesehen davon kann Mentholöl für verschiedene Zwecke verwendet werden. Einige von ihnen sind wie untergeordnet:

Stressbewältigung

Mentholöl ist erstaunlich wirksam bei der Behandlung von Stress. Die grundlegende erfrischende Natur dieses Öls hilft bei der Linderung von Depressionen, Angstzuständen und geistiger Erschöpfung. Schon eine leichte Massage mit Mentholöl auf der Stirn kann effektiv genug sein, um Unruhe loszuwerden.

Zahnpflege

Aufgrund des äußerst erfrischenden Duftes des Mentholöls hilft es bei der Behandlung von Mundgeruch und wird daher in großem Umfang bei der Herstellung von Mundspülungen eingesetzt. Abgesehen davon ist Mentholöl auch dafür bekannt, das Zahnfleisch vor Keimen zu schützen und wird daher häufig als Zahnpasta oder andere Mundpflegeprodukte verwendet.

Behandlung von Atemwegserkrankungen

Eine verstopfte Atemwege kann mit Mentholöl klar gemacht werden. Der Trick besteht darin, ein paar Tropfen Öl in einen Becher mit kochendem Wasser zu geben und den Dampf einzuatmen, um die Verstopfung der Nase und den angesammelten Husten und die Erkältung zu beseitigen. Sinusitis, Bronchitis und Asthma werden ebenfalls mit Mentholöl behandelt. Die meisten der kalten Scheuerstellen bestehen aus Mentholöl, das sofort die Stauung beseitigt, obwohl es keine dauerhafte Behandlung für Atemwegsprobleme ist.

Haut- und Haarpflege

Die kühlende Wirkung von Mentholöl macht es zu einem nützlichen Bestandteil in verschiedenen Haut- und Haarpflegeprodukten. Sonnenbrand, stumpfe Haut und Hautirritationen sind die wenigen Themen, die mit Mentholöl behandelt werden können, außerdem können Kopfschuppen und Läuse damit auch gut behandelt werden.